marabu

marabu

0110
235,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
lieferbar (Lieferzeit 10 Tage)

Beschreibung

Galerie

Technische Daten

Bauanleitung

Der marabu wurde nach modernen aerodynamischen und flugmechanischen Auslegungsrichtlinien entworfen. Im Erscheinungsbild  gibt er aber die eleganten Linien der Segelflug Modelle aus den „frühen“ Modellbaujahren wieder. Eine kurze Rumpfschnauze und ein schöner geschwungener Rumpf gehört ebenso zum eleganten Flugbild wie das Leitwerk in Pendelausführung und der schlanke Rippenflügel mit der hohen Streckung. Zusammenfassend ein Modell mit nostalgischer Linienführung, aber mit zeitgemäßen Flugleistungen und Handling.

Bei der Auslegung wurde der Schwerpunkt zunächst auf die Gleitleistung gelegt. Flügelstreckung, Profil und weitere Paramter wurden in Optimierungsrechnung mehrfach verändert, bis das gewünschte Ergebnis war. Die sehr geringe Sinkgeschwindigkeit ergibt sich aus der geringen Flächenbelastung und nicht so sehr wegen eines erreichbaren sehr hohen Ca-Wertes des Profils.

Die Ballastzugabe (siehe auch technische Beschreibung) kann in Stufen, angepasst an die Wetterlage, erfolgen. Man ist damit für bis zu mittleren Windgeschwindigkeiten am Hang gerüstet. Natürlich sind dem Rippenflügel hier Grenzen gesetzt, aber der marabu kann auch sehr flott geflogen werden.

Für die Konstruktion wird die Hybridbauweise (Holz, GFK, CFK) verwendet. Dieser Materialmix bietet die größten Vorteile bezüglich einem Kompromiss aus Festigkeit, Gewicht und aerodynamischer Güte. Das geringe Gewicht führt, wie oben erwähnt, zu einer sehr kleinen Flächenbelastung und damit zu sehr geringen Sinkgeschwindigkeiten. Verbunden mit dem guten Handling erhält man ein Segelflugmodell mit einem hervorragenden Thermikverhalten - der Marabu bleibt bei den schwächsten Aufwindbedingungen oben.

Bei der Flügel Konstruktion wurden neue Wege beschritten. CFK-Gurte sorgen für eine hohe Biegefestigkeit und ein „Verkastungsrechen“ in welchen die Rippen nur eingesteckt werden müssen für einen schnellen Aufbau. Die Sperrholz Nasenleiste wird von vorne in die Rippen eingesteckt und die Nasenbeplankung darauf aufgesetzt und über die Rippen gezogen. Hellingstützen welche dem Baukasten beiliegen, sowie Füßchen an den Rippen sorgen für exaktes Einhalten der Verwindung. In die Endleiste  sind bereits die Aussparungen für die
Rippen eingefräst.

Die Bremsklappen sind als Drehklappen konstruiert und die erforderlichen Teile sind im Bausatz enthalten (es werden keine teuren Zubehörteile benötigt). Auch für den Zusammenbau des Rumpfes liegen Hellingteile bei. Mit diesen wird ein verwindungsfreies Verkleben der beiden Rumpfseiten sichergestellt. Geschwungen gefräste Dreiecksleisten werden verwendet um eine runden Rumpfquerschnitt (nach dem Verschleifen) zu erhalten.

Präzise  Drehteile und geschliffene CFK Stäbe sorgen für ein spielfreies Pendelleitwerk. Das Leitwerk selbst hat eine hochgelegte Position um das Beschädigungsrisiko bei Landungen im höheren Gras niedrig zu halten. Alle Ruderanlenkungen sind aus GFK gefräst und lassen sich ohne Schrauben passgenau einkleben.
 
Für den Rohbau  müssen die folgenden Zeiten  als Richtwerte einkalkuliert werden:

•    Rumpf:  20 h
•    Flügel:  40 h
•    Höhenleitwerk: 5 h
•    Seitenruder:  2 h

Steuerflächen und Fernsteuerung:

 

Querruder: Zwei Servos (max. 9mm stark) werden benötigt

Höhenruder: Ein Servo wird benötigt

Seitenruder: Ein Servo wird benötigt

Bremsklappen: Zwei Servos (9mm stark) werden benötigt

 

Die verwendete Fernsteuerung sollte elektronische Mischer bieten.

 

Baukasten und Inhalt:


Der Baukasten enthält die folgenden Teile:

  • Alle Frästeile
  • Alle Leisten, Stifte
  • Flügelverbindungsteile und Arretierung
  • Teile für das Pendelhöhenleitwerk
  • Teile für die Bremsklappen (Achse, Stifte, Anschlussteile an Servo)
  • Alle Anlenkungsteile  für die Ruder (Ruderhebel) soweit diese eingeklebt werden
  • Kabinenhaube und Verschluss
  • Bowdenzughüllen
  • 6 Pläne und eine Bauanleitung mit vielen Bildern

 

Der Baukasten enthält nicht:

  • Klebstoff
  • Bespannmaterial
  • Fernsteuerungsteile
  • Servo  Kabel
  • Ruderscharniere

Zusammenfassung Bauen und Fliegen:

 



Technische Daten:

Spannweite:  2800 mm
Flügeltiefe innen:  200 mm
Flügeltiefe außen:  120 mm
Flächeninhalt:  44,8 dm2
Streckung:  17,5
Fluggewicht ohne Ballast:  1300 g
Flächenbelastung ohne Ballast:  29 g/dm2
Fluggewicht mit Ballast Optionen:  1485  g / 1725 g
Flächenbelastung mit Ballast Optionen:  33 g/dm/ 38 g/dm2
Gleitzahl:  24
Geringstes Sinken:  38 cm/s
Weitere Details bezüglich Flugleistung siehe „Auszug aus Baubeschreibung“
Bauweise:  Hybridbauweise, Holz / CFK / GFK

 

tl_files/pageTrees/re-design-flugmodelle/artikel-bilder/segelflugmodelle-leitwerk/marabu/technische-daten/technische-daten.png

Auszug aus der Bauanleitung

PDF-Download: Auszug au der Bauanleitung