up2you-vc -icon Mittelstück

up2you-vc -icon Mittelstück

0231
85,00 € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
lieferbar (Lieferzeit 10 Tage)

Beschreibung

Theorie

Clips

Galerie

Technische Daten

Bauanleitung

Der Ausgangspunkt für die Entwicklung des i-con („integrated configurations“) Mittelteils für den up2you-vc war die Frage, ob sich eine Leistungssteigerung durch die Integration von zwei bekannten Flugzeugkonfigurationen, nämlich der (Heck-) Leitwerks-Konfiguration und des Nurflügels ergeben würde.

Das Leitwerks Konzept und das Nurflügel Konzept sind nur zwei extreme Gegensätze aus der Gesamtheit an möglichen Konfigurationen. Zur flugmechanischen Stabilisierung wird beim Leitwerkskonzept ausschließlich das Leitwerk verwendet. Der Flügel kann ohne Rücksichtnahme auf die Stabilisierung auf Leistung ausgelegt werden. Hier gibt es also eine klare Funktionstrennung.
Beim Nurflügel ist die Sache nicht so einfach und der Flügel und das Profil können nicht ohne Berücksichtigung der Flugmechanik ausgelegt oder ausgewählt werden.

Welche Vor- und Nachteile ergeben sich für diese beiden extremen Konfigurationen prinzipiell ergeben soll die nachfolgende Tabelle verdeutlichen. Das Symbol „++“ steht für einen qualitativ großen Vorteil für die jeweilige Konfiguration, „+“ wäre auch noch ein Vorteil, aber eben nicht so stark. Der betrachtete Nurflügel basiert hier auf dem gepfeilten Konzept, da nur dieses die Vorteile von Nurflügeln voll ausschöpft – davon weiter unten im Theorie Teil.
In der dritten Spalte wird gezeigt was man erwarten könnte, wenn man die Vorteile von beiden Konfigurationen verbindet.

Auftrieb, Widerstand, Gewicht 

Die Tabelle war eine Annahme zu Beginn der Entwicklung und sollte die Tendenz aufzeigen. Die Details zeigten sich dann im Verlauf der Flugerprobung und haben die Annahmen voll bestätigt.

Die Auslegung des up2you-vc i-con ist weiter unten im Theorie Teil erklärt. Im Wesentlichen geht es darum ein auftriebsstärkeres Profil zu verwenden und die Kompensation des Nickmomentes so auf den Flügel und Stabilisator zu verteilen dass ein Optimum entsteht. Von einem Höhenleitwerk kann man nicht sprechen, dazu ist der „Stabi“ zu klein.

Der Stabi ist als Pendelruder ausgeführt und wird mit einem Servo welches sich im Mittelteil befindet angelenkt.

Um die angestrebte Auftriebserhöhung zu erreichen müssen die Klappen des up2you-vc Flügels natürlich anders eingestellt, der Flügel also anders konfiguriert werden, das Profil des up2you-vc und die Klappenauslegung eignen sich dazu sehr gut. Die neue Neutralstellung der Klappen wird in der Bauanleitung detailliert beschrieben und über die Nullstellung der Servos über die Software der Fernsteuerung realisiert.

skizze up2you i-con

Der up2you-vc mit dem i-con Mittelteil ist etwas für ambitionierte Segelflieger oder experimentierfreudige Modellbauer die ein leistungsstarkes Modell für den Hang oder Hochstart wollen und Neuem aufgeschlossen gegenüberstehen.

Der Flieger eignet sich auch hervorragend für das Hochgebirge wo immer etwas turbulentere Bedingungen als im Flachland herrschen.

Natürlich ist auch viel eigener Spielraum vorhanden um eigene Experimente bei der Ansteuerung der Klappen zu machen. Die Standardeinstellung sieht vor dass die Höhen-Tiefensteuerung über die Elevons und den Stabi erfolgt. Dazu kann der Ausschlag der Elevons aber deutlich gegenüber dem reinen Nurflügel reduziert werden.

Wenn man zwischendurch mal wieder einen puren Nurflügel bewegen möchte – das i-con Mittelteil ist in wenigen Sekunden entfernt und mit einem anderen Speicher der Fernsteuerung werden die Klappen wieder auf „Nurflügel“ konfiguriert.

Wir meinen, die Zeit ist reif die alten Denkschemas zu verlassen und einen Sprung „out-of-the-box“ zu wagen.  Leitwerksmodelle gibt es wie Sand am Meer und man kann feststellen dass hier eine große Konformität herrscht (schauen alle gleich aus).

Warum also nicht etwas Neues versuchen das auch mehr Leistung und Spielraum zum Experimentieren bietet?


Die folgenden Bauzeiten gelten als Richtwerte:

  • Rohbau i-con Mittelteil: 15 h
  • Rohbau Stabi: 5 h
  • Finish: 3 h

Baukasten und Inhalt:
Der Baukasten enthält die folgenden Teile:

  • Alle Frästeile (Holz und GFK)
  • CFK Rohr als Stabi Träger
  • Alle Leisten, Stifte
  • Sehr präzise Pendelruder Lagerung aus gedrehten Alu- und geschliffenen  CFK-Teilen
  • Alle Anlenkungsteile  für den Stabi
  • Alle Anschlussteile für die Arretierung (Drehhaken aus hochfestem Alu)
  • Plan und Bauanleitung mit vielen Bildern und Einstellhinweisen für die Klappen

Der Baukasten enthält nicht:

  • Klebstoff
  • Bespannmaterial
  • Fernsteuerungsteile
  • Servo  Kabel
  • Ruderscharniere

Steuerflächen und Fernsteuerung:

Stabi Anlenkung: Ein Servo (max. 10mm stark) wird benötigt

Die verwendete Fernsteuerung sollte elektronische Mischer bieten.

Theorie und Auslegung up2you-vc „i-con“:

Für die theoretisch interessierten Modellbauer werden nachfolgend die Grundlagen und Berechnungen dargestellt auf welchen das i-con Konzept basiert.

Download: Theorie und Auslegung up2you-vc „i-con“

Stand: August 2015

Technische Daten:

Spannweite: 2340 mm
Flügeltiefe innen: 212 mm
Flügeltiefe außen: 150 mm
Streckung: 12,2
Fluggewicht : 860 g
Flächenbelastung: 21 g/dm2
Profil Flügel: 8,5% Dicke
Cm0: - 0,025
Profil Winglet: 6% Dicke
Winglet Winkel: 3°
Gleitzahl (Wölbklappe 0°): 22,7
Geringstes Sinken (Wölbklappe 0°): 31 cm/s
Geringstes Sinken (Wölbklappe 10°):  29 cm/s
Bauweise:  Hybridbauweise, Holz / CFK / GFK/Stahl

 

Bauanleitung up2you-vc -icon Mittelstück

PDF-Download: Auszug au der Bauanleitung